Home | Impressum
KölnKlavier · Themen
Übersicht Mattheson, Vollkommener Capellmeister Startseite  

Mattheson: Der vollkommene Capellmeister

Inhalt

[Das Inhaltsverzeichnis findet sich in der Ausgabe 1739 nach der Vorrede auf S. 32f.]

[Widmung]

Vorrede zum Vollkommenen Capellmeister.

Kap. 1. [ohne Titel] *9
Kap. 2. Schätzbarkeit der Harmonie. *10
Kap. 3. Ursprung des Gesanges. *11
Kap. 4. Beweis, daß ein erniedrigter Grundklang die Ton=Art hart, ein erhöheter aber dieselbe weich macht. *14
Kap. 5 Etwas kleines von zwo kleinen Sexten. *15
Kap. 6 Von der musikalischen Mathematik. *16
Kap. 7 Von der Melodie und Harmonie. *22
Kap. 8 Von den Eigenschaften der Melodie. *22
Kap. 9 Von Perioden. *23
Kap. 10 Vom Worte Aria. *23
Kap. 11 Von Recitativ=Regeln. *23
Kap. 12 Von Einrichtung der Cantaten. *24
Kap. 13 Nativität dieses Buches. *25
Kap. 14 Von den sechs Redetheilen. *25
Kap. 15 (Mit Urlaub zu sagen) Vom Mi und Fa in den Fugen. *26
Kap. 16 Erwegung bisheriger Vorwürffe. *26
Kap. 17 Wie der Musik zu helffen. *27
Kap. 18 Beschluß. *28

[Div. Lobgedichte auf Mattheson]

Ad. V.C. IO MATTHESONIUM, [...] Elegia 29
[J.A. Scheibe: Ja, theurer Mattheson] 30
Bittre Klage über den Vollkommenen Capellmeister 31

Inhalt des Vollkommenen Capellmeisters.

Erster Theil. Welcher die wissenschaftliche Betrachtung der zur völligen Ton=Lehre nöthigen Dinge begreifft.

Kap. 1 Von einem allgemeinen Grund=Satze der Music. § 1-12 1
Kap. 2 Von den Dingen, die man nothwendig vorher einsehen, und zum Grunde legen muß, ehe zur Sache geschritten wird. § 1-40 3
Kap. 3 Vom Klange an sich selbst, und von der musicalischen Natur=Lehre. § 1-89 9
Kap. 4 Von der eigentlichen musicalischen Gelehrsamkeit, Litteratur und Geschichts=Kunde. § 1-51 20
Kap. 5 Vom Gebrauch der Musik im gemeinen Wesen. § 1-36 28
Kap. 6 Von der Geberden=Kunst. § 1-50 33
Kap. 7 Vom mathematischen Verhalt aller klingenden Intervalle. § 1-92 41
Kap. 8 Von der Kunst, die Melodien aufzuschreiben. § 1-30 56
Kap. 9 Von den Ton=Arten. § 1-48 60
Kap. 10 Von der musicalischen Schreib=Art. [Details] § 1-120 68

Zweiter Theil. Darin die wirckliche Verfertigung einer Melodie, oder des einstimmigen Gesanges, samt dessen Umständen und Eigenschafften gelehret werden.

Kap. 1 Von der Untersuchung und Pflege menschlicher Stimme. § 1-31 94
Kap. 2 Von den Eigenschafften eines Music=Vorstehers und Componisten, die er ausser seiner eigentlichen Kunst besitzen muß. § 1-69 99
Kap. 3 Von der Kunst zierlich zu singen und zu spielen. § 1-60 109
Kap. 4 Von der melodischen Erfindung. § 1-85 121
Kap. 5 Von der Kunst eine gute Melodie zu machen. § 1-164 133
Kap. 6 Von der Länge und Kürtze des Klanges, oder von Verfertigung der Klangfüsse. § 1-52 160
Kap. 7 Von der Zeit=Maasse. § 1-29 171
Kap. 8 Vom Nachdruck in der Melodie. § 1-47 174
Kap. 9 Von den Ab= und Einschnitten der Klang=Rede. § 1-76 180
Kap. 10 Von den zur Melodie bequemen Reim=Gebänden. § 1-35 195
Kap. 11 Von dem Laut der Wörter. § 1-17 200
Kap. 12 Vom Unterschiede zwischen den Sing= und Spiel=Melodien. § 1-47 203
Kap. 13 Von den Gattungen der Melodien und ihren besondern Abzeichen. [Details] § 1-43 210
Kap. 14 Von der Melodien Einrichtung, Ausarbeitung und Zierde. § 1-52 235

Dritter Theil. Welcher von der Zusammensetzung verschiedener Melodien, oder von der vollstimmigen Setz=Kunst, so man eigentlich Harmonie heißt, Nachricht gibt.

Kap. 1 Von der Viel= und Vollstimmigkeit überhaupt. § 1-22 245
Kap. 2 Von der Bewegung der Stimmen gegen einander. § 1-12 249
Kap. 3 Von den Consonantzien insgemein, nach ihrem Gebrauch. § 1-46 252
Kap. 4 Vom Unisono in der Zusammenstimmung, und seinen Gängen. § 1-26 260
Kap. 5 Von den Tertzien und ihrer Folge, in der Zusammenstimmung. § 1-50 264
Kap. 6 Von den Quinten und ihrer Folge. § 1-25 274
Kap. 7 Von den Sexten. § 1-28 279
Kap. 8 Von der Octave. § 1-24 284
Kap. 9 Vom harmonischen Querstande. [8] § 1-4 288
Kap. 10 Von den Dissonantzien überhaupt. § 1-29 296
Kap. 11 Von den Secunden ins besondre. § 1-20 302
Kap. 12 Von den Quarten. § 1-34 307
Kap. 13 Von den Septimen. § 1-23 317
Kap. 14 Von den Nonen. § 1-40 322
Kap. 15 Von der Nachahmung. § 1-33 331
Kap. 16 Von Zwostimmigen Sachen. § 1-29 338
Kap. 17 Von dreystimmigen Sachen. § 1-44 344
Kap. 18 Von gebrochenen Accorden. § 1-18 352
Kap. 19 Von vier= und fünfstimmigen Sachen. § 1-55 357
Kap. 20 Von einfachen Fugen. § 1-129 366
Kap. 21 Von Circkel=Gesängen oder Kreis=Fugen, sonst Canones genannt. § 1-62 393
Kap. 22 Vom doppelten Contrapunct. § 1-47 415
Kap. 23 Von Doppel=Fugen. § 1-81 427
Kap. 24 Von der Verfertigung und Beschaffenheit der Instrumente, absonderlich der Orgeln. § 1-91 457
Kap. 25 Von der Spiel=Kunst. § 1-72 470
Kap. 26 Von der Regierung, An= Auf= und Ausführung einer Musik. § 1-34 479

[Anhang]

Register über die Vorrede. 485
Register über das Werck. 486
Emendanda 500
Post Scriptum - Replik auf J.A. Scheibe: Abhandlung von den musikalischen Intervallen und Geschlechten. 502
Neues Verzeichnis bisheriger Matthesonischer Wercke. 504